Aktuelles und Veranstaltungen

Vom Piloten in die Regelversorgung: 10. Netzwerktreffen „Ärzte für Sachsen“

Zum nunmehr zehnten Mal lädt das Netzwerk „Ärzte für Sachsen" seine Netzwerkpartner und alle am Thema „Ärztliche Versorgung in Sachsen" Interessierten zur Jahrestagung ein. Im Zentrum der Veranstaltung steht am 12. September 2018 die Modellregion Weißwasser.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 06.07.2018]

4.-9. September 2018, Oberes Vogtland: Sommerakademie für künftige Ärzte

Im Rahmen des Modellprojekts „Demografiewerkstatt Kommunen" (DWK) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) haben die Gemeinden im Oberen Vogtland unter der Federführung der Stadt Adorf eine Sommerakademie für angehende Ärzte ins Leben rufen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 05.07.2018]

28. Sächsischer Ärztetag: Staatsexamen für Ärzte aus Drittstaaten

Die sächsische Ärzteschaft fordert den Gesetzgeber auf, zu regeln, dass alle Ärzte mit absolvierter medizinischer Grundausbildung aus Drittstaaten einen Kenntnisstand nachweisen, über den auch Ärzte verfügen, die in Deutschland die medizinische Grundausbildung absolviert haben. Der Nachweis, dass entsprechende Kenntnisse vorliegen, kann für einen sicheren Patientenschutz nur durch die erfolgreiche Teilnahme am medizinischen Staatsexamen im 2. und 3. Abschnitt der "Ärztlichen Prüfung" gewährleistet werden.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 04.07.2018]

28. Sächsischer Ärztetag: Sächsische Ärzte machen Weg frei für alleinige Fernbehandlung

Die Delegierten des 28. Sächsischen Ärztetages haben heute eine Änderung der Berufsordnung für Ärzte beschlossen und so den Weg für eine alleinige Fernbehandlung frei gemacht.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 04.07.2018]

Medizinstudierende im PJ: Lückenbüßer und billige Hilfskräfte

Die Ausbildung von Medizinstudierenden im Praktischen Jahr krankt an mangelnder Betreuung und Anleitung. Dies geht aus einer Umfrage des Marburger Bundes hervor, der im März und April dieses Jahres rund 1.300 Mitglieder befragt hat, die sich noch im PJ befanden oder ihr PJ gerade absolviert hatten.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 18.06.2018]

Niederlassung von Fachärzten in Sachsen immer stärker gefördert: Besonders viele Angebote für Augenärzte

Längst sind es nicht mehr nur die Hausärzte, die bei der Gründung oder Übernahme einer Praxis in Sachsen unterstützt werden. Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen hat mittlerweile eine ganze Reihe von Fördermaßnahmen auch für die Sicherstellung der ambulanten fachärztlichen Versorgung beschlossen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 18.06.2018]

Dresdner Trainingszentrum für künftige Ärzte baut Angebot aus

Das Medizinische Interprofessionelle Trainingszentrum (MITZ) an der Technischen Universität Dresden hat Anfang Mai sein "Ausbildungszentrum Ultraschall" eröffnet. Ab dem Sommersemester 2018 können Dresdner Medizinstudierende so an vier Ultraschallgeräten mit klassischer Schallkopfausstattung sowie an einem Echokardiografiesimulator die Diagnose mit dem Ultraschall interdisziplinär lernen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 14.06.2018]

Ärzte für Sachsen - On Tour: Reha in Sachsen

Am Samstag, dem 2. Juni 2018, startete die bereits achte "Ärzte für Sachsen - On Tour". Die Veranstaltung des Netzwerks „Ärzte für Sachsen" bot interessierten Medizinstudierenden die Möglichkeit, die beruflichen Perspektiven für Ärzte im Bereich Reha kennen zu lernen

Weiterlesen ...
[Artikel vom 02.06.2018]

Auf einen Blick: Weiterbildungsverbünde in Sachsen

Sachsen bietet die Möglichkeit zur Facharztweiterbildung im Verbund. Dabei können junge Mediziner „ohne Umwege" ihren Weg zum Facharzt absolvieren. Mit einer strukturierten Weiterbildung aus einer Hand und in einer Region wird es Ärzten in Sachsen ermöglicht, ihre Facharztweiterbildung in der Regelzeit zu absolvieren und sich dabei ganz auf das Fachliche zu konzentrieren. Das Netzwerk „Ärzte für Sachsen" stellt nun exklusiv eine interaktive Karte aller Verbünde in Sachsen bereit.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 25.05.2018]

Deutscher Ärztetag zum Medizinstudium: Zahl der Plätze anheben, Auswahlverfahren modernisieren und Qualität im PJ verbessern

Der 121. Deutsche Ärztetag fordert vor dem Hintergrund des grassierenden Ärztemangels eine Erhöhung der Zahl der Studienplätze in der Humanmedizin um bundesweit mindestens zehn Prozent. Seit der Wiedervereinigung habe die Zahl der Medizinstudienplätze gravierend abgenommen. „Die Versorgung der immer älter und kränker werdenden Bevölkerung braucht dringend mehr Ärztinnen und Ärzte", so der Ärztetag.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 11.05.2018]

« Ältere Artikel