Sechs Fachärzte wurden 2016 durch Förderung bei der Niederlassung unterstützt

Laut dem Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen konnten 2016 fünf Facharztsitze sowie ein Psychotherapeutensitz in Sachsen durch die finanzielle Förderung von Praxisübernahmen und Neugründungen besetzt werden. Aktuell sind 19 Facharztsitze für die Förderung, u.a. in der augenärztlichen, kinderärztlichen und hautärztlichen Versorgung, ausgeschrieben.

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) unterstützen die Praxisnachfolge in Problemregionen mit einer Anschubfinanzierung von jeweils 60.000 Euro und einem für drei Jahre garantierten Mindestumsatz. Dadurch soll insbesondere die Attraktivität für eine Praxisübernahme erhöht werden.

Interessierte Ärzte finden weitere Informationen zu den Förderregionen und den Fördervoraussetzungen auf der Internetseite der KV Sachsen: