Förderung der ambulanten Weiterbildung nun auch für Fachärzte

Über die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) kann ab 1. Oktober 2016 die Förderung der Weiterbildung in der ambulanten grundversorgenden fachärztlichen Versorgung beantragt werden. Für 2016 wurden für Sachsen u.a. 14 förderfähige Weiterbildungsstellen für den Bereich Augenheilkunde, 9 für Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie und 8 Stellen für den Bereich Kinder- und Jugendmedizin festgelegt.

Insgesamt entfallen von den bundesweit bis zu 1.000 förderfähigen Stellen pro Kalenderjahr knapp 50 Stellen auf Sachsen. Diese werden ab 1.Oktober mit jeweils 4.800 € monatlich gefördert.

Im Detail haben sich KVS, die Landesverbände der Krankenkassen und der Verband der Ersatzkassen auf folgende grundversorgende Fachgebiete und Stellen geeinigt:

  • Fachärzte für Augenheilkunde: 14,2
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin: 8,0
  • Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten: 6,1
  • Fachärzte für Neurologie sowie Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie: 7,2
  • Fachärzte für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde: 5,2
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie: 9,2

Die Vergabe der Förderstellen erfolgt im ersten Schritt  innerhalb der förderfähigen Fachgebiete nach Antragseingang. Anträge müssen spätestens bis zum 28. Oktober 2016 gestellt werden.

Die KVS unterstützt auch weiterhin Weiterbildungsabschnitte im ambulanten Bereich anderer Fachgebiete. Hier beträgt der monatliche Förderbetrag 2.400 €.

Weitere Details zu Fördervoraussetzungen und Vergabeverfahren finden Sie auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen: