Aktuelles und Veranstaltungen

Psychiatrische Versorgung in Sachsen

Psychische Störungen gehören zu den großen medizinischen und gesellschaftlichen Herausforderungen - und nicht nur in Deutschland, sondern weltweit zu den häufigsten und schwerwiegenden Erkrankungen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 16.09.2016]

Stipendium für angehende Hausärzte in Sachsen geht in neue Runde

Auch im nächsten Studienjahr werden wieder 20 Hausarztstipendien in Sachsen vergeben. Dafür wurde Anfang September 2016 die Verlängerung des »Vertrages über die Durchführung des Programms Ausbildungsbeihilfe im Freistaat Sachsen« unterzeichnet

Weiterlesen ...
[Artikel vom 12.09.2016]

15./16. September 2016, Leipzig: Genderperspektiven in der Medizin

Die Universität Leipzig hat unter der Leitung von Prof. Dr. Katarina Stengler das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „Genderperspektiven in der Medizin (GPmed)" gestartet. Das Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, für geschlechtergerechtes Handeln und Behandeln in der Medizin zu sensibilisieren. Die Themen werden im Rahmen des Sommermeetings der Medizinischen Fakultät Leipzig mit einem breiten, bundesweit ausgerichteten wissenschaftlichen Publikum diskutiert

Weiterlesen ...
[Artikel vom 06.09.2016]

28. September 2016, Limbach-Oberfrohna: 8. Netzwerkreffen „Ärzte für Sachsen“

Unter dem Titel „Wie viele Ärzte braucht das Land? – Versorgungsbedarf und Lösungsstrategien“ findet das diesjährige Netzwerkreffen „Ärzte für Sachsen“ am 28. September 2016, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Festsaal der Parkschänke Limbach-Oberfrohna statt. Eingeladen sind alle Partner im Netzwerk sowie alle am Thema "Ärztliche Versorgung in Sachsen" Interessierte.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 15.08.2016]

Ärztebedarf für Sachsen

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz wurde ein Gutachten zur Entwicklung des ambulanten Versorgungs- und Arztbedarfs in Sachsen bis zum Jahr 2030 erstellt. Nach der ersten Präsentation am 10. August 2016 wird die sächsische Gesundheitsministerin Barbara Klepsch die Ergebnisse der Studie ausführlich auf dem 8. Netzwerktreffen „Ärzte für Sachsen“ am 28. September 2016 in Limbach-Oberfrohna vorstellen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 11.08.2016]

Neue Hausarztpraxen in Hoyerswerda gefördert

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen stuft die nordöstliche Region Sachsens um Hoyerswerda herum für den hausärztlichen Bereich als von Unterversorgung bedroht ein. Damit eröffnen die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) und die Landesverbände der Sächsischen Krankenkassen niederlassungswilligen Ärzten besondere Fördermaßnahmen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 01.08.2016]

Ausländische Ärzte legen erstmals Fachsprachenprüfung in Sachsen ab

Am 25. Juli 2016 haben erstmals sechs ausländische Ärzte in Sachsen ihre Fachsprachenprüfung bei der Sächsischen Landesärztekammer abgelegt. Frau Souha Al Sheik Othman und Herr Nael Srour aus Syrien konnten als erste nach erfolgreicher Prüfung ihre Glückwünsche entgegennehmen.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 26.07.2016]

Bund finanziert berufsbezogene Deutschkurse

Der Bund finanziert ab Juli 2016 berufsbezogene Deutschkurse für Zuwanderer und Flüchtlinge, die eine gute Bleibeperspektive haben, aber auch für EU-Bürger sowie deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund. Für bestimmte Berufe wie Ärzte oder Pflegekräfte werden spezielle Sprachmodule angeboten.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 08.07.2016]

Allgemeinmedizin: Weiterbildungsförderung angehoben

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, der Spitzenverband Bund der Krankenkassen und die Deutsche Krankenhausgesellschaft haben sich auf eine Anhebung des monatlichen Förderbetrages für die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin von 3.500 Euro auf 4.800 Euro ab 1. Juli 2016 geeinigt.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 07.07.2016]

Gesundheitsminister stimmen Masterplan Medizinstudium 2020 weitgehend zu

Auf der 89. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder in Rostock-Warnemünde haben sich die Fachminister Ende Juni neben anderen Themen auch mit dem Masterplan Medizinstudium 2020 beschäftigt. Die weitgehende Zustimmung zum bisherigen Stand würde eine – zumindest teilweise – Neuausrichtung des Medizinstudiums  bedeuten.

Weiterlesen ...
[Artikel vom 06.07.2016]

« Ältere Artikel Neuere Artikel »