Kreis Nordsachsen

Charakteristik

Der Landkreis Nordsachsen (197.887 Einwohner), gelegen im Norden von Leipzig, an Sachsen-Anhalt und Brandenburg grenzend, ist geprägt durch die Flüsse Elbe und Mulde und aus ehemaligen Braunkohletagebauen entstandenen Seenlandschaften. Der überwiegend ländliche Landkreis ist durch die Nähe zu Leipzig auch wirtschaftlich stark (DHL, Flughafen Leipzig/Halle, Messe Leipzig, BMW und Porsche). Verwaltungssitz ist Torgau mit 20.190 Einwohnern, die weiteren Zentren bilden die Großen Kreisstädte Delitzsch (25.047), Schkeuditz (16.830), Eilenburg (15.464) und Oschatz (14.764).

Entfernungen und Verbindungen

mit dem Auto

Torgau – Dresden (90 km): 1:35 h
Torgau – Berlin (150 km): 2:00 h
Torgau – Leipzig (55 km): 1:00 h

mit dem Zug

Torgau – Dresden: 2:00 h
Torgau – Berlin: 1:50 h
Torgau – Leipzig: 0:45 h

mit dem Flugzeug

Leipzig/Halle – München: 1:00 h
Leipzig/Halle – Köln: 1:00 h
Leipzig/Halle – Wien: 1:10 h

Kultur und Region

Bildung

Im Landkreis Nordsachsen gibt es zurzeit 81 schulische Einrichtungen, darunter 51 Grundschulen, 6 Gymnasien und 16 Mittelschulen.

Wohnungssituation

Gute Wohnungsmarktsituation, kaum Wohnungsmangel und hohe Sanierungsdichte. Der Quadratmeterpreis liegt in den Städten im Durchschnitt bei ca. 4,90 €.