Kreis Meißen

Charakteristik

Gelegen in der nördlichen Mitte Sachsens, mit rund 244.000 Einwohnern, gehört der Landkreis Meißen wirtschaftlich zu den führenden Landkreisen Sachsens. Die Struktur wird geprägt von Gewerbe, Landwirtschaft, Weinbau und als Teil der Ferienregion „Sächsisches Elbland“ besonders auch durch den Tourismus. Die Zentren bilden die fünf Großen Kreisstädte Meißen (Verwaltungszentrum – 27.081 Einwohner), Riesa (31.542), Großenhain (18.499), Coswig (20.580) und Radebeul (33.298).

Entfernungen und Verbindungen

mit dem Auto

Meißen – Dresden (24 km): 0:35 h
Meißen – Berlin (195 km): 2:10 h
Meißen – Prag (170 km): 2:00 h

mit dem Zug

Meißen – Dresden: 0:35 h
Meißen – Berlin: 3:00 h
Meißen – Prag: 3:05 h

mit dem Flugzeug

Dresden – München: 0:55 h
Dresden – Hamburg: 1:10 h
Dresden – Köln: 1:10 h

Kultur und Region

Bildung

Im Landkreis Meißen gibt es zurzeit 90 schulische Einrichtungen, darunter 48 Grundschulen, 10 Gymnasien und 23 Mittelschulen. Zusätzlich finden sich folgende Hochschuleinrichtungen: Berufsakademie Sachsen (BA Riesa); Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen (FHSV Meißen); Evangelische Hochschule für Religionspädagogik und Gemeindediakonie Moritzburg (EH Moritzburg).

Wohnungssituation

Gute Wohnungsmarktsituation, kaum Wohnungsmangel und hohe Sanierungsdichte. Der Quadratmeterpreis in den Städten liegt im Durchschnitt bei ca. 5,00 €. Besonders beliebt, daher teurer und weniger Freistand in Radebeul und der übrigen direkten Elbregion.