Gesundheit

Ärzte in Sachsen

Insgesamt leben und arbeiten in Sachsen 24.214 Ärzte zum 31.12.2016. 17.303 Ärzte in Sachsen sind berufstätig. Davon 9.508 im stationären und 6.757 im ambulanten Bereich. Von diesen arbeiten mittlerweile 1.418 als angestellte Ärzte in Praxen. Es gibt 1.708 Allgemeinärzte, 337 Ärzte sind in Behörden beschäftigt. Dazu kommen 6.911 Ärzte ohne ärztliche Tätigkeit. Davon befinden sich knapp 6.000 Ärzte im Rentenalter, gehen aber zum Teil noch ihrem Beruf nach.

Ausländische Ärzte in Sachsen

2.421 ausländische Ärzte aus 92 Nationen waren bei der Sächsischen Landesärztekammer zum 31. Dezember 2016 gemeldet. Davon sind 2.183 berufstätig. Die Anzahl der syrischen Ärzte hat sich in den letzten zwei Jahren von 52 auf 169 verdreifacht. Die meisten ausländischen Ärzte stammen aus der Tschechischen Republik (370), der Slowakei (271), aus Polen (218), Rumänien (184), der Russischen Förderation (144), Bulgarien (116), Ukraine (99) und Ungarn (98). Aus Österreich, mit dem es einen Freundschaftsvertrag mit dem Freistaat Sachsen gibt, kommen 78 Ärzte. 1.746 ausländische Ärzte arbeiten im stationären und 228 im ambulanten Bereich. Der Anteil der berufstätigen ausländischen Ärzte ist in Bezug auf die Gesamtzahl der berufstätigen Mediziner von 11,9 auf 12,1 Prozent gestiegen

Krankenhäuser

78

Gemeinschaftspraxen

621

Polikliniken

6

Medizinische Versorgungszentren

146

(zum 31.12.2015)

Weiterführende Links