In der Weiterbildung

Auf dieser Seite erhalten Sie eine Übersicht zu den sächsischen Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Weiterbildungsassistenten.

Informationsveranstaltungen

Einmal im Jahr führt die Sächsische Landesärztekammer gemeinsam mit ihren Partnern eine Informationsveranstaltung durch, um Weiterbildungsassistenten Chancen, berufliche Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten in Sachsen aufzuzeigen.

Kontakt: Sächsische Landesärztekammer

Partner: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, Krankenhausgesellschaft Sachsen, Öffentlicher Gesundheitsdienst, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Finanzielle Förderung

Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

  • Förderung der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in den Praxen niedergelassener Vertragsärzte und in Medizinischen Versorgungszentren
  • monatliche Förderung von insgesamt 4.800 Euro
  • zusätzlich monatliche Förderung von 250 Euro in Gebieten mit drohender Unterversorgung
  • zusätzlich monatliche Förderung von 500 Euro in Gebieten mit festgestellter Unterversorgung
  • Kontakt: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen
  • Partner: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, Krankenkassen in Sachsen

Weiterbildung in anderen Fachgebieten

  • Förderung der Weiterbildung in Praxen niedergelassener Vertragsärzte und in Medizinischen Versorgungszentren
  • monatliche Förderung in grundversorgenden fachärztlichen Fachgebieten von 4.800 Euro (50 Stellen in Sachsen verteilt auf Augenheilkunde, Kinder- und Jugendmedizin, Haut- und Geschlechtskrankheiten, HNO, Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie)
  • monatliche Förderung in anderen Fachgebieten von 2.400 Euro durch Kassenärztliche Vereinigung Sachsen
  • Kontakt: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Förderung von Weiterbildungskursen

Weiterbildungsscheck Sachsen

Der Freistaat Sachsen und die EU fördern Ihre Weiterbildungskurse mit Zuschüssen. Über den Weiterbildungsscheck Sachsen werden 50 oder 80 Prozent der Kosten nach Kursende zurückerstattet.

  • 80 % der Weiterbildungskosten erhalten Azubis, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr), geringfügig Beschäftigte und Nichtleistungsempfänger/ Wiedereinsteiger.
  • 50 % der Kurskosten erhalten Beschäftigte mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 2.500 bis 4.000 Euro

Die Kosten der Weiterbildung müssen mindestens 1.000 Euro betragen.

Kontakt: Sächsische Aufbaubank

Weiterbildung im Öffentlichen Gesundheitsdienst

Der Freistaat Sachsen finanziert den Kurs „Weiterbildung für das Öffentliche Gesundheitswesen“ am Bildungszentrum Meißen und fördert die Weiterbildung zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen (ÖGW).

Dauer: dauerhaft

Kontakt: Landesverband Sachsen der Ärzte und Zahnärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst

Förderungen durch Krankenhäuser und andere Institutionen
  • Die Kreisärztekammer Dresden (Stadt) erstattet Ärzten in Weiterbildung mit Dienstsitz Dresden Gebühren für Weiterbildungskurse. Nach absolviertem Kurs werden bis maximal 50,00 Euo der Kosten pro Jahr gefördert.

Familienfreundliche Angebote sächsischer Krankenhäuser

Die sächsischen Kliniken und Krankenhäuser unterstützen Sie bei der Wohnungssuche, übernehmen teilweise Umzugskosten, und helfen Ihnen bei der Betreuung Ihrer Kinder. Einen Überblick über die verschiedenen Angebote von der Kinderbetreuung in der eigenen KITA bis hin zu flexiblen Arbeitszeitmodellen erhalten Sie hier:

Weiterbildungsverbünde in Sachsen

Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin im Vogtland

  • Verbund aus niedergelassenen Hausärzten und dem Klinikum Obergöltzsch Rodewisch bietet komplette Organisation der Weiterbildung
  • zusätzlich 5 freie Tage pro Jahr für Fort- und Weiterbildungen
  • Kontakt: Landratsamt Vogtlandkreis unter „Ärzte fürs Vogtland“

Facharztweiterbildung im Malteser Verbundsystem

Weiterbildungsverbund Ostsachsen

  • Die Ärzte-Netz Ostsachsen GbR unterstützt in Kooperation mit den regionalen Krankenhäusern die strukturierte Weiterbildung verschiedener Fachrichtungen
  • Kontakt: Ärzte für Ostsachsen

Strukturierte Weiterbildung Allgemeinmedizin im Verbund des HELIOS Klinikums Aue

  • individuelle Klinikrotationspläne, Teilung in klinische und ambulante Weiterbildungszeit mit Mentorenunterstützung
  • Nähere Informationen erhalten Sie hier.
  • Kontakt: HELIOS Klinikum Aue, Prof. Dr. Fischer

Weiterbildung Allgemeinmedizin am Klinikum Mittleres Erzgebirge

Weiterbildung Allgemeinmedizin über Weiterbildungsverbund Carus Consilium Sachsen

  • individuell abgestimmte Facharztweiterbildung, Sicherung eines reibungslosen Ablaufs der Weiterbildung, Möglichkeit der Mitarbeit im Bereich Allgemeinmedizin (TUD) in Forschung und Lehre
  • Kontakt: Weiterbildungsverbund CCS, Sophia Mittelstädt

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Leipzig (UKL)

  • zwei Drittel der Weiterbildungszeit im Klinikum, ein Drittel in kooperierenden Arztpraxen
  • Kontakt: Leipziger Uniklinikum, Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin im westlichen Nordsachsen

Chemnitzer Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin

  • 8 Hausärzte, die Zeisigwaldkliniken Bethanien, das DRK Krankenhaus Rabenstein und das Klinikum Chemnitz bieten gemeinsam die Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin im Rotationssystem

Weiterbildung Allgemeinmedizin im Verbund „Oberlausitzer Bergland"

  • Die Weiterbildung zum Facharzt Allgemeinmedizin erfolgt am Klinikum Oberlausitzer Bergland gGmbH und an teilnehmenden Praxen in der Umgebung von Ebersbach und Zittau.

Weiterbildungsverbund Nordsachsen

  • Kooperation von Torgauer Ärztenetz und Kreiskrankenhaus Torgau

Weiterbildung Allgemeinmedizin: an bestehenden Rotationen und Verbünden beteiligte Krankenhäuser

Unterstützung durch Berufsverbände

Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e. V.

  • Der HNO-Berufsverband berät junge Ärzte bei allen Fragen rund um die Weiterbildung, vermittelt Assistentenstellen und bietet Kurse während des Fortbildungskongresses in Mannheim an.
  • Kontakt: Landesverband Sachsen

Berufsverband deutscher Anästhesisten

  • Der BDA unterstützt in allen Fragen der Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie, berät und vermittelt WB-Stellen.
  • Kontakt: Landesverband Sachsen

Weiterführende Links